AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Ziel-Punkt
Heike Hasenschwanz
Goldenbaum 13
17237 Carpin
Telefon: +49(0)39 821-41 689
Handy: +49(0)179-29 19 591
info@ziel-punkt.de
www.ziel-punkt.de

1. Auftragsdienstleistungen (Seminare/PHÖNIX-9-Monate-Burnout-Prävention)

1.1 Auftragserteilung & Weiterbildungsbuchung
Es gelten grundsätzlich die auftragsindividuellen Konditionen & Leistungen gemäß dem von uns schriftlich erstellten und zugestellten Angebot. Mit Ihrer schriftlichen Auftragserteilung oder Buchung (per E-Mail oder Post) einer Dienstleistung von Ziel-Punkt erkennen Sie diese AGB an und erklären verbindlich, die bestellte Dienstleistung erwerben zu wollen.

1.2 Leistungen & Sonderkonditionen

Bei mehrfacher oder regelmäßiger Buchung von Ziel-Punkt-Seminaren informieren Sie sich über unsere speziellen Sonderkonditionen.

1.3 Stornierungen

Aufträge an Ziel-Punkt zur Durchführung interner Weiterbildungsaktivitäten sowie zur Erbringung von Seminaren, Coaching-, Projektberatungs- & Full-Service-Leistungen sind nach einer Stornierungsfrist von 14 Tagen (ab Rechnungsdatum) verbindlich rechtskräftig und werden in voller Höhe abgerechnet. Ziel-Punkt behält sich vor, bereits verbindlich bestätigte Inhouse-Trainings aus zwingenden organisatorischen oder sonstigen wichtigen Gründen (z.B. bedingt durch höhere Gewalt, Zugverspätung, Krankheit des Trainers) zu verschieben bzw. gänzlich abzusagen. Wir verpflichten uns in diesem Fall, bestmögliche Alternativen anzubieten. Bereits bezahlte oder angezahlte Auftragsentgelte werden in den genannten Fällen in voller Höhe rückerstattet. Bei Ausfall einer Weiterbildungsaktivität können gegenüber Ziel-Punkt keine Regressansprüche geltend gemacht werden.

2. Seminare

2.1 Seminaranmeldung

Zur Buchung Ihres Seminarplatzes melden Sie sich bitte schriftlich bei uns an (per Post). Die Ziel-Punkt-Anmeldeformulare zu Ihrem gewünschten Seminar finden Sie auf der entsprechenden Unterseite des gewünschten Seminars. Mit Ihrer Seminaranmeldung erklären Sie verbindlich, die gebuchte Dienstleistung erwerben zu wollen. Die Seminargebühren  gelten für Anmeldungen im Zeitraum vom 1.1.2012 bis zum 31.12.2012. Nach Anmeldungseingang erhalten Sie von uns eine schriftliche Buchungsbestätigung mit sämtlichen Detailinformationen zum Seminar sowie Ihre Rechnung. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des schriftlichen Eingangs bei uns verbindlich bestätigt. Der Teilnahmebetrag ist in der Regel vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn, spätestens jedoch zum angeführten Zahlungstermin ohne Abzug fällig. Konnten wir bis zum angegebenen Zeitpunkt noch keinen Zahlungseingang verbuchen, erlischt automatisch Ihr Anspruch auf eine verbindliche Seminarplatzreservierung für diese Veranstaltung. Um die hohen Ziel-Punkt-Qualitätsstandards gewährleisten zu können, ist die Gruppengröße auf max. 8 bzw. 10 Teilnehmer limitiert (bei Auszubildenden-Trainings auf max. 20 Teilnehmer). Die Mindestteilnehmerzahl liegt jeweils im Ermessen von Ziel-Punkt.

2.2 Leistungsumfang

Im Teilnahmebetrag enthalten sind die für die jeweiligen Tage anfallende grundlegende Verpflegung, Unterkunft und ein Ziel-Punkt-Teilnahmezertifikat. Es gelten jeweils die Angaben in Ihrer schriftlichen Buchungsbestätigung.

2.3 Umbuchungen & Stornierungen.

Sämtliche Umbuchungen & Stornierungen müssen schriftlich an uns erfolgen. Umbuchung: Seminaranmeldungen können bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn einmalig kostenfrei umgebucht oder auf eine andere Person Ihrer Wahl übertragen werden. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn erheben wir für die Umbuchung eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 75,00 EUR . Stornierung: Bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn erheben wir für die Stornierung eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 75,00 EUR . Bei Stornierung ab vier Wochen vor Veranstaltungstermin sind 75% der Seminargebühren an Ziel-Punkt zu entrichten. Erscheint der angemeldete Teilnehmer nicht zur gebuchten Veranstaltung, wird bei nicht vorheriger schriftlicher Stornierung der volle Teilnahmebetrag einbehalten.

2.4 Änderungsvorbehalte

Ziel-Punkt behält sich vor, öffentliche Seminarveranstaltungen aus zwingenden organisatorischen (z.B. nicht Erreichen der Mindesteilnehmeranzahl) oder sonstigen wichtigen Gründen (höhere Gewalt, plötzliche Erkrankung des Trainers) abzusagen. In diesem Fall werden wir Ihnen die nächstmögliche gleichwertige Alternative anbieten. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden Ihnen in den genannten Fällen in voller Höhe rückerstattet. Bei Absage bzw. Ausfall der Veranstaltung sind sämtliche Haftungs- oder Schadensersatzansprüche (z.B. Hotelstornierungsgebühren, Benzinkosten, Zug- oder Flugtickets) ausgeschlossen. Im Bedarfsfall (z.B. bei Krankheit) sind wir berechtigt, die vorgesehenen Trainer durch andere, gleich qualifizierte Trainer zu ersetzen. Wir behalten uns vor, den lokalen Veranstaltungsort aus zwingenden organisatorischen Gründen zu verlegen und durch eine gleichwertige lokale Alternative zu ersetzen. Die im Rahmen der Seminarveranstaltung zur Verfügung gestellten Teilnehmerskripte und Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Die Haftung und die Gewähr für die inhaltliche Aktualität, Vollständigkeit und Qualität sind ausgeschlossen.

3. Allgemein

3.1 Haftung

Ziel-Punkt haftet dem Teilnehmer bzw. Auftraggeber gegenüber ausschließlich für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten maximal bis zur Höhe des Dienstleistungsentgelts. Die persönliche Haftung von Mitarbeitern oder Unterauftragnehmern, die als Erfüllungsgehilfen von »iel-Punkt«tätig geworden sind, ist hiervon ausgeschlossen. Ziel-Punkt haftet weder für mittelbare Schäden (z. B. Folgeschäden, reine Vermögensschäden oder entgangenen Gewinn) noch für Verlust von Daten oder Programmen. Etwaige Schadensersatzansprüche gegen Ziel-Punkt verjähren nach 12 Monaten. Für den Diebstahl/Verlust von vom Teilnehmer/Auftraggeber während einer Weiterbildungsaktivität eingebrachten Gegenständen wird keine Haftung übernommen.

3.2 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB gilt als ausgeschlossen.

3.3 Datenschutz & Vertraulichkeit

Ziel-Punkt verpflichtet sich, Informationen – gleich welcher Art – über Teilnehmer und/oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinterna im Sinne des Auftraggebers streng vertraulich zu behandeln. Der Teilnehmer/Auftraggeber erklärt sich mit der weiteren Verarbeitung oder Verwendung seiner Daten einverstanden, soweit es für den Zweck des Vertrages erforderlich ist. Mit der Anmeldung oder Informationsanforderung erklärt sich der Interessent oder Teilnehmer damit einverstanden, dass die Daten elektronisch gespeichert und im Sinne der Zweckbestimmung verarbeitet werden.